Lern- und Erlebnisorte (LEOs) erFAHRbar gemacht!

Es gibt so Vieles zu entdecken vor den (ehemals vorhandenen) Toren der Hansestadt Greifswald. Wir machen Land(wirt)schaft „erfahrbar“ – und zwar mit dem Fahrrad als klimaneutrale, sportliche Betätigung. Unterwegs ermöglichen LEOs – Lern- und ErlebnisOrte – spannende Begegnungen mit Pflanzen, Tieren, Lebensräumen und Menschen, die das Land bewirtschaften.

Was ist ein LEO? Ein Feldrain, ein bestellter Acker, ein Hofladen, eine Streuobstwiese, ein zugängliches Moor, ein Nistplatz für Wildbienen, ein Rückzugsort für Amphibien oder auch ein ganzer Landwirtschaftsbetrieb am ‚Tag des Hofes‘ — sie alle sind über das Landschaftsnetz miteinander verbunden.

Wir haben Rundtouren zusammengestellt, die von Greifswald aus in alle 4 Himmelsrichtungen starten und über jeweils etwa 30-35  km Feld-, Wald-, Wiesen-, Radwege oder Landstraßen führen. An drei Stationen können sich Kinder und Junggebliebene den Themen Ackerbau, Tierhaltung und Lebensmittelproduktion spielerisch oder lesend nähern. Unterwegs gibt es Interessantes und Kurioses zur Landschaft, ihrer Nutzung und Geschichte. In unserer Karte erhalten Sie einen ersten Überblick (das Bild öffnet Ihnen die Karte).

Start der Tour nach Westen Ryck-wärts radeln! ist der Botanische Garten in der Münterstraße in Greifswald. Die Kurzvariante (ca. 23km) dieser Tour ist auch für junge Familien geeignet. Die Touren nach Süden Über die vorpommerschen Lehmplatten!, Osten Durch Kloster- und Universitätsland! und Norden Den Greifswalder Bodden im Blick! beginnen an der Stadtbibliothek Hans-Fallada in der Knopfstraße. Dort befindet sich auch unser Infoflyer-Radturm, der zu den Öffnungszeiten verfügbar ist.

Wie kommt man zu den Routen?

Unsere Routen sind nicht markiert in der Landschaft (keine Wegweiser)! Sie benötigen eine Landkarte oder ein Navigationsgerät bzw. Smartphone. Wir veröffentlichen die Routen in der Outdoor-App KOMOOT (eine kostenlose Nutzung ist nach Registrierung möglich ), als Greifswalder Agrarinitiative sind wir aktiv in der Rubrik Fahrradfahren. Folgen Sie uns!

Die Radwanderungen führen

nach Westen “Ryck-wärts radeln!” oder als Kurzvariante  für Familien und Ungeübte,

nach Osten “Durch Kloster- und Universitätsland”,

nach Süden “Über die Vorpommerschen Lehmplatten” und

nach Norden “Den Greifswalder Bodden im Blick” haltend.

Und hier geht´s zur ersten Wegbeschreibung ohne App zum Ausdrucken: Ryck-wärts radeln! Von Greifswald gen Westen (Langversion) (pdf mit 13 Seiten)

Hier können Sie sich einen kleinen Film über unsere Westroute in der NDR NordTour vom 16.09.2023 anschauen.

 

Möchten Sie sich auf der Radtour begleiten lassen oder haben Fragen, so melden Sie sich gern unter leo[an]gai-ev.de.

Weitere Infos finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen.

Was ist bisher passiert?

Bereits am 13. September ´22 befragten wir im Rahmen der Veranstaltung “DemokraTische” Passant:innen zwischen Stadtbibliothek und Greifswalder Markt, wo sie ihre Lieblings-Erinnerungs- und Erlebnis-Orte haben und was sie daran so schätzen. Dabei zeichnete sich ab, dass das reichlich vorhandene Wasser in und um Greifswald magisch anziehend wirkt. Doch auch Wald und Spielplätze werden immer wieder gern besucht. Unsere Touren verbinden Wald-, Wiesen- und Wasserplätze in der Landschaft, genauso wie technische und historische Bauwerke und Orte.

Mit einer Fokusgruppe im Winter ´23 haben wir uns zu den Kriterien für einen erfolgreichen LEO ausgetauscht. Und in 2 Workshops den Ansprüchen der Routen-Nutzenden kreativ genähert. Zwischendurch wird immer wieder der Kontakt zu den LEO-Macher:innen geknüpft.  Die meisten von ihnen werden sich auf der Plattform gutes-aus-vorpommern.de präsentieren. Die LEO-Stationen werden erarbeitet und POI – points of interest, also Sehenswürdigkeiten – gefunden und ansprechend aufbereitet. Wir suchen weiterhin:  Menschen, die uns von den Geschichten zu besonderen Orten erzählen!

Wir eröffneten unsere erste Route namens Ryck-wärts radeln! am Sonntag, 21. Mai 2023, dem letzten Tag des Greifswalder Stadtradelns! Zusammen mit Oberbürgermeister Fassbinder starteten wir am Botanischen Garten in Greifswald. Nach einigen kurzen Stopps am Fluss,an einer geschichtsträchtigen Hecke und im Stadtwald haben wir an unserer neu errichteten Station “Sauwohl” am Bio-Hof Wolfgramm einen Mittagsimbiss genossen. Nach Kapellen- und Kirchenbesuch in Levenhagen legten wir noch einen Stopp bei Imker Gerhardt im Bienengarten in Levenhagen ein, und kehrten dann entspannt gegen 16 Uhr in Greifswald zurück. Weitere Tourtermine waren der 03. Oktober 2023 Durch Kloster- und Universitätsland! zum Hoffest der Rinderzucht Augustin in Kemnitz, am 14. Oktober zum Abschlusfest des Höfe-Herbstes im Naturerlebnispark Gristow mit Dem Greifswalder Bodden im Blick! Schließlich erradelten wir uns herbstliche Acker- und Waldeindrücke Über die Vorpommerschen Lehmplatten! am 21. Oktober 2023.

Das Projekt wird gefördert von der Norddeutschen Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE-Stiftung) aus Mitteln der Umweltlotterie BINGO!      und durch das Land Mecklenburg-Vorpommern aus Mitteln des Fonds für Vorpommern und das östliche Mecklenburg sowie durch das Landesministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt als Maßnahme der Umweltbildung, -erziehung und -information von Vereinen und Verbänden.

Kooperationspartnerinnen sind der ADFC Greifswald-Usedom, die Stadt und Stadtbibliothek Greifswald mit dem BNE -Netzwerk und die Universität Greifwald mit dem Projekt Vorpommern Connect.

Ansprechpartner:in: Franziska Schwahn

Laufzeit: Oktober 2022 – Dezember 2023